Berg- u. Hüttenleute in den Freiheitskriegen 1813-1815

Zusammengestellt aus:
1.) Perlick, A.: Glatzer Bergleute im Militärdienst während der Jahre 1813-1815. In: Glatzer Heimatblätter, Heft 1, 28. Jahrgang, 13.3.1942, S. 30f.
2.) Wutke, Konrad: Der Anteil der Schlesischen Berg- u. Hüttenleute am Befreiungskriege 1813/1814. In: Aus der Vergangenheit des schlesischen Berg- u. Hüttenwesens. Band 5 der Reihe: Der Bergbau im Osten des Königreichs Preussen. Breslau 1913.

Konrad Wutke gab als Quelle im Jahre 1913 an: "Acta wegen der zum Militärdienst freiwillig sich gemeldeten Bergwerks- und Hütten-Officianten, Eleven und Arbeiter, ingleichen die Aushebung der letzteren in den Jahren 1813-1815." (Ministerium für Handel und Gewerbe. Allgemeine Beamten-Angelegnheiten. Gen. A. IX. 12.3. Vol. I.)
Im Jahre 1942 befand sich die Akte dann im Geheimen Staatsarchiv Berlin: Rep. 121, Abtlg. A. Tit. IX. Sekt. 12, Nr. 3, I-IV
Leider sind in den o.g. Quellen nur sehr wenige Namen überhaupt veröffentlicht worden. Die folgende Liste stellt daher nur eine bescheidene Ergänzung zum Thema dar. Weitere Daten müßten im Geheimen Staatsarchiv, Berlin, nachgefragt werden, vorausgesetzt die Akte ist heute [2001] noch vorhanden.


Anlauf, Josef; aus Ebersdorf-Glatz, am 1.8.1813 zur Landwehr in Silberberg ausgehoben.
Ansorge, Karl Ch.; aus der Grafschaft Glatz, Hauer, meldete sich als Freiwilliger.
Bittner, Josef; aus Ebersdorf-Glatz, am 12.3.1813 zum Pionierkorps in Neisse ausgehoben
Boethke, ?; Baukondukteur von der Königshütte, meldete sich am 18.2.1813 freiwillig als Ingenieur zum Hauptquartier. Brassert, ?; Referendar am schlesischen Obergergamt in Breslau, meldete sich freiwillig als Ingenieur zum Hauptquartier. Breustedt, Gustav; Hüttenschreiber vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger gemeldet. Als Leutnant im Jäger-Detachment des 2.Schles. Inf.-Rgt. in Leipzig gefallen.
Chuchul, Ernst; Former vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger zu den Jägern im 2. Schles. Inf.-Rgt. gemeldet.
Chuchul, Ferdinand; Hüttenbeflissener vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger zu den Jägern im 2. Schles. Inf.-Rgt. gemeldet.
Chuchul, Karl; Registrator vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger zu den Jägern im 2. Schles. Inf.-Rgt. gemeldet.
Eichler, Andreas; Bergmann aus Opperoda bei Ballenstädt, meldet sich freiwillig im August 1813.
Einike, ?; Hütteneleve von der Königshütte, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger gemeldet, wurde Offizier und erhielt das Eiserne Kreuz.
Fabricius, Ludwig; Expektant vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger zu den Jägern im 2. Schles. Inf.-Rgt. gemeldet.
Franz, Josef; Schlegel-Glatz, am 16.4.1813 zur Landwehr in Silberberg ausgehoben
Gottschlich, Karl; aus Eckersdorf-Glatz, Schlepper, 26 Jahre alt, hat sich am 22.2.1813 als Freiwilliger nach Breslau zum Jäger-Detachement gemeldet.
Großpitsch, Jgnatz; aus Ebersdorf-Glatz, am 12.3.1813 zum Pionierkorps in Neisse ausgehoben
Großpitsch, Josef; aus Ebersdorf-Glatz, am 7.4.1813 zum Pionierkorps in Silberberg ausgehoben.
Güntzel, Allbrecht; Schlegel-Glatz, am 12.3.1813 zum Pionierkorps in Neisse ausgehoben.
Hain, Josef; aus Ebersdorf-Glatz, am 7.4.1813 zum Pionierkorps in Silberberg ausgehoben.
Heidrich, ?; Bergamtskanzelist aus Tarnowitz, meldet sich freiwillig zur Landwehr.
Herzig, Anton; Schlegel-Glatz, am 1.8.1813 zur Landwehr in Silberberg ausgehoben.
Heß, Christoph; aus der Grafschaft Glatz, Hauer, meldete sich als Freiwilliger.
Hoffmann, ?; Bergamtskalkulator aus Kupferberg, meldet sich freiwillig zur Landwehr und wurde Offizier.
Hoffmann, Josef; Schlegel-Glatz, am 7.4.1813 zum Pionierkorps in Glatz ausgehoben.
Kahlert, Josef; aus Kohlendorf-Glatz, am 1.8.1813 zur Landwehr in Silberberg ausgehoben.
Kaleja, ?; Maschinenzögling von der Königshütte, hat sich am 18.2.1813 freiwillig zu den Gardejägern gemeldet und fiel am 2.5.1813 bei Groß Görschen.
Koschel, ?; Kanzleiassistent am schlesischen Oberbergamt in Breslau, meldete sich freiwillig zu den Gardejägern.
Langos, Franz; Bauzögling vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger zu den Jägern im 2. Schles. Inf.-Rgt. gemeldet.
Loncier, Gustav; Bergzögling, 16 Jahre alt, meldet sich freiwillig im August 1813 zum Jäger-Detachement der Füsiliergarde. Lucker, Jgnatz; aus Lichtenwalde-Galtz, 24 Jahre alt, beschäftigt auf der Königsgrube in Oberschlesien, ging am 14. Mai 1813 zur Landwehr.
Luscher, Franz; aus Hausdorf-Glatz, am 7.4.1813 zum Pionierkorps in Glatz ausgehoben
Martin, Josef; aus Wünschelburg-Glatz, Schlepper, meldete sich am 22.2.1813 als Freiwilliger nach Breslau zum Jäger-Detachement.
Matzner, Anton; aus Buchau-Glatz, am 12.3.1813 zum Pionierkorps in Neisse ausgehoben.
Matzner, Franz; aus Buchau-Glatz, am 7.4.1813 zum Pionierkorps in Glatz ausgehoben.
Mercker, ?; Maschinenmeister aus Tarnowitz, meldet sich freiwillig im September 1813.
Mikasch, ?; Wagemeister auf der Friedrichshütte, meldet sich freiwillig zur Landwehr.
Müller, Josef; aus Eckersdorf-Glatz, 21 Jahre alt, hat sich am 22.2.1813 als Freiwilliger nach Breslau zum Jäger-Detachement gemeldet.
Nepomuk, Rudolph; aus Kohlendorf-Glatz, am 16.7.1813 zum Pionierkorps in Silberberg ausgehoben.
Noak, ?; Maschinenzögling von der Königshütte, hat sich am 18.2.1813 freiwillig zu den Gardejägern gemeldet.
Osterheld, ?; Kanzleiassistent am schlesischen Obergergamt in Breslau, meldete sich freiwillig zu den Gardejägern.
Paczensky, von ?; Bergeleve am schlesischen Obergergamt in Breslau, meldete sich als Freiwilliger zum 3. Reservebataillon des 2. Ostpreuß. Inf.-Rgt.
Pannewitz, Friedrich von; Fahrsteiger am schlesischen Obergergamt in Breslau, meldete sich als Freiwilliger zum Schles. Kürasssierregiment.
Pletschke, ?; Fahrsteiger aus Zabrze, meldet sich freiwillig zur Landwehr.
Proske, ?; Hüttenschreiber aus Malapane, meldet sich freiwillig zur Landwehr.
Rachner, Albert; aus Eckersdorf-Glatz, 29 Jahre alt, hat sich am 22.2.1813 als Freiwilliger nach Breslau zum Jäger-Detachement gemeldet.
Richtarsky, Johann; Obermeister vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger zu den Jägern im 2. Schles. Inf.-Rgt. gemeldet und wurde Offizier.
Richter, Eduard; Baubeflissener vom Hüttenwerk Malapane-Oppeln, hat sich am 18.2.1813 als Freiwilliger gemeldet. Als Oberjäger im Jäger-Detachment des 2.Schles. Inf.-Rgt. in Leipzig verwundet und am 11.11.1813 im Lazarett zu Altenburg verstorben.
Riediger; ?; Kontrolleur aus Oppeln, meldet sich freiwillig zur Landwehr.
Rosenblatt, ?; Hütteneleve von der Königshütte, hat sich am 18.2.1813 freiwillig zu den Gardejägern gemeldet.
Schmidt, ?; Bergeleve von der Königshütte, hat sich am 18.2.1813 freiwillig zu den Gardejägern gemeldet.
Schmidt, Anton; aus der Grafschaft Glatz, Hauer, meldete sich als Freiwilliger.
Schmidt, Josef; aus Glatz, 41 Jahre alt, als Hauer auf der Friedrichsgrube in Oberschlesien beschäftigt, hat sich am 24.2.1813 als Freiwilliger zum Jäger-Detachement des 2. Inf-Rgt. gemeldet.
Spiller, Josef; Schlegel-Glatz, am 16.4.1813 zur Landwehr in Silberberg ausgehoben.
Strangfeld, Valentin; Schlegel-Glatz, am 7.4.1813 zur Landwehr in Silberberg ausgehoben.
Ulber, Johannes; aus Hausdorf-Glatz, am 16.7.1813 zum Pionierkorps in Silberberg ausgehoben.
Vocker, Jgnatz; aus Hausdorf-Glatz, am 16.7.1813 zum Pionierkorps in Silberberg ausgehoben.
Voelkel, Franz; Volpersdorf-Glatz, am 5.8.1813 zur Landwehr in Silberberg ausgehoben.
Völkel, Anton; aus Eckersdorf-Glatz, 23 Jahre alt, hat sich am 22.2.1813 als Freiwilliger nach Breslau zum Jäger-Detachement gemeldet.
Weber, ?; Revisor aus Waldenburg, meldet sich freiwillig zur Landwehr.
Wiesner, ?; Bergfaktor aus Kupferberg, meldet sich freiwillig zur Landwehr und wurde Offizier.
Wolff, Anton; Volpersdorf-Glatz, am 7.4.1813 zum Pionierkorps in Glatz ausgehoben.
Zenker, Bernhard; Schlegel-Glatz, am 16.7.1813 zum Pionierkorps in Silberberg ausgehoben.
Ziegert, ?; Bergeleve aus Jauer, hat sich freiwillig zum Lützowschen Freikorps gemeldet.

zurück